Wellness für zuhause

Dez 15th, 2010 | By | Category: Lifestyle

Foto: Oliver Haja/Pixelio

„Wellness“ bedeutet, dass wir etwas für unser Wohlbefinden tun. Tolle Idee, aber trotzdem nehmen wir uns oft nicht die Zeit oder wollen einfach nicht so viel Geld für Wellness-Produkte und -Studios ausgeben. Dabei ist Wellness überhaupt nicht vom Geldbeutel abhängig, denn auch zuhause lässt sich viel Wohlbefinden erzeugen.

Das fängt schon beim Duschen an. Tröpfelt man zum beispielt einfach vier- fünf Tropfen Pfefferminzöl auf den Rand der Duschtasse, kann sich das ätherische Öl durch den warmen Wasserdampf entfalten und belebt. Wer Pfefferminz nicht leiden mag, kann zu anderen Essenzen greifen, z.B. Orangenöl oder Limone.

Das selbe lässt sich natürlich auch auf die Badewanne anwenden. Eigentlich ist baden an sich ja schon Wellness pur. Wer seiner Haut eine extra Wellness-Therapie gönnen will, kann das mit einem Milchbad. Dazu gibt man ein Liter Vollmilch ins Wasser. Das Milchfett wirkt rückfettend und beruhigt die Haut. Je nach Lust und Laune kann man dann eine echte Aromatherapie aus dem Milchbad machen, indem man einige Tropfen entspannendes Lavendelöl ins Wasser gibt.

Ganz besonders wohltuend ist ein schönes, gemütliches Fußbad am Abend. Am besten bei Kerzenschein und zu einen unserer DVD-Tipps. Das Fußbad ist besonders belebend, wenn man das warme Wasser mit etwas Meersatz aus der Küche versetzt. Wenn die Füße schön eingeweicht sind, kann man verhornte Stellen mit einem Bimsstein bearbeiten.

Einmal die Woche sollten wir unsere Haut mit einem Ganzkörperpeeling verwöhnen, dass die alten, abgestorbenen Hautschüppchen entfernt. Am besten wirkt das direkt nach dem Duschen. Dafür braucht man keine teuren Kosmetika, ganz normales Speisesalz tut es auch. Damit wird die Haut porentief rein und glatt. Teures Meersalz mit extra Mineralien ist übrigens unnötig. Denn das Salz ist zu kurz auf der Haut, als dass diese Extras etwas bewirken könnten. Nach dem Peeling ist gut eincremen ganz wichtig.

Zum Wohlbefinden gehört auch die Bewegung, um den Kopf klar zu bekommen und die Kondition zu stärken. Also einfach mal am Nachmittag aufraffen, die Hausaufgaben liegen lassen und ab ins Grüne, joggen gehen, walken, Rad fahren oder auch schwimmen.

Comments are closed.